202020192018201720162015201420132012201120102009
Unsere aktuellen Termine (2020):
01.-03.05. 04.-05.07. 13.09. 10.-11.10.
Weitere Informationen gibt es hier.
Unsere aktuellen Termine finden Sie hier.

Aktuelles

19.12.2019: Neuzugang im Historischen Lokschuppen Wittenberge

Das Museum Historischer Lokschuppen Wittenberge ist um eine Attraktion reicher. In der Nacht zum 17.12.2019 erreichte der Beiwagen 190 851-6 seinen neuen Standort in Wittenberge. Er blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: Das Fahrzeug wurde 1927 bei der Firma Wegmann als 2-achsiger Dieseltriebwagen „VT 804“ gebaut. Die damalige Deutsche Reichsbahn Gesellschaft hatte insgesamt vier Stück dieses Typs erworben, um damit einen wirtschaftlicheren Betrieb auf Nebenbahnen zu testen. Zwei Stück davon verblieben nach dem Krieg in der sowjetischen Besatzungszone. 1951 wurde der Motor unseres Fahrzeugs entfernt und die Deutsche Reichsbahn der DDR setzte ihn fortan als Beiwagen unter der Nummer VB 140 602 ein, unter anderem auf der Strecke Rövershagen – Graal-Müritz. 1960 bis 1975 kam er auf der Prignitzer Kreisringbahn zum Einsatz, bis diese stillgelegt wurde. 1977 übernahm die Rbd Berlin den Wagen und diente dort fortan als Personal- und Bauzugwagen. 1988 übergab man ihn an das Deutsche Technikmuseum Berlin, wo er im Depot für Kommunaltechnik an der Monumentenstraße abgestellt wurde. Dort war er ab und zu für die Öffentlichkeit zugänglich, zuletzt im September 2019.
Da die Abstellmöglichkeiten in der Monumentenhalle inzwischen ausgeschöpft sind und sich gerade ein Kontakt zwischen unseren beiden Museen entwickelte, ergab sich die Möglichkeit eines Transfers. Da offenbar auch das Konzept des Historischen Lokschuppens Wittenberge die Verantwortlichen des Technikmuseums überzeugte, wurde eine Übergabe vereinbart. Damit ist es gelungen, das vermutlich letzte existierende Fahrzeug der Perleberger Kreisringbahn und damit ein wertvolles Stück Prignitzer Eisenbahngeschichte in die Region zurückzuholen. Wir danken dem Technikmuseum sehr herzlich dafür!
Danken möchten wir auch den Spezialisten der Eisenbahngesellschaft Potsdam, die uns den Wagen am 16./17.12.2019 von Berlin nach Wittenberge überführten.
Die Aktiven des Historischen Lokschuppens Wittenberge werden den Wagen nun genauer untersuchen und ein Aufarbeitungskonzept erstellen. Wer uns dabei unterstützen möchte, finanziell oder tatkräftig, ist herzlich willkommen. Vielleicht gibt es auch noch jemanden, der Unterlagen über das Fahrzeug besitzt. Über Kopien oder Originale freuen wir uns sehr.


Fahrzeug: 190 851-6

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):


23.11.2019: Herbstarbeiten

Nachdem die Saison Ende Oktober erfolgreich beendet wurde, sind die Aktiven des Museums mit Herbstarbeiten beschäftigt. Dazu gehört zum Beispiel, dass unsere Dieselloks konserviert abgestellt werden. Eine Maßnahme der Konservierung besteht darin, die Tanks mit Diesel zu füllen, damit sich über Winter kein Kondenswasser bildet und die Tanks von innen rosten. Da wir dafür recht viel Treibstoff brauchen, haben wir gleich mal einen Tankwagen bestellt.


Zu den Konservierungsarbeiten an den Dampflokomotiven gehört, das Wasser aus Kessel, Tender und Nebenantrieben abzulassen. Damit soll verhindert werden, dass sich bei Frost Eis bildet und Bauteile durch den Eisdruck platzen. Auf dem folgenden Bild befindet sich gerade 50 3570 in Behandlung.

Ein historischer Güterwagen befindet sich gerade in der Aufarbeitung. Der zweiachsige Wagen hat Seitenwände aus Stahlfachwerk, das mit Holzlatten verkleidet ist. Der Aufbau hatte über die vergangenen Jahrzehnte sehr gelitten und wird deshalb jetzt von Grund auf saniert. Dazu werden die Stahlteile entrostet, neu lackiert und wo nötig ersetzt. Anschließend werden neue Holzverkleidungen angebracht.


Die Diesellok 0605 hatte zum Ende der Saison einige elektrische Probleme. Kein Wunder, denn die Kabel der kleinen Lokomotive sind auch schon mehrere Jahrzehnte alt. Grund genug, die Bedienelemente neu zu verkabeln.

Sichtbare Fortschritte gibt es in Richtung Wiederbelebung des Lokschuppens I. Wir berichteten schon vor einiger Zeit, dass bestimmte Einbauten aus dem noch bestehenden Schuppenteil entfernt werden sollten, bevor mit dem Wiederaufbau begonnen werden kann. Das ist inzwischen geschafft und wir freuen uns auf die Neueindeckung des Daches

Da mittelfristig auch wieder eine Drehscheibe am Lokschuppen I aufgebaut werden soll, gab es in der letzten Woche schon Probegrabungen, um die noch vorhandene, aber derzeit zugeschüttete Drehscheibengrube, genauer gesagt deren Einfassung, aufmessen zu können.

Eher durch Zufall ist dem Verein auch eine Kindereisenbahn in die Hände gefallen. Die Lokomotive befindet sich derzeit in „Hauptuntersuchung“.

Und auch die sonstigen Arbeitsgeräte brauchen mal ein bisschen Pflege. Da unser Gabelstapler von immer größerer Inkontinenz befallen war, wurde der Motor ausgebaut und überholt. Nachdem die Überholung nun abgeschlossen ist, müssen wir ihn „nur noch“ einbauen.


14.10.2019: 25 Jahre Dampflokfreunde Salzwedel e.V. – Danke für Eure Unterstützung!

Am vergangenen Wochenende feierten die Aktiven das 25-jährige Jubiläum des Vereins Dampflokfreunde Salzwedel e.V., der sich im Jahr 2012 mit dem Verein Historischer Lokschuppen Wittenberge e.V. zusammentat, um gemeinsam den Lokschuppen in Wittenberge als Eisenbahnmuseum zu betreiben.
Es war ein wirklich großes Fest und mit vielen Besuchern, denen wir ganz herzlich für ihr Kommen danken. Da wären vor allem die rund 2.200 Personen zu nennen, die uns an den beiden Tagen aufsuchten. Eine tolle Zahl an großen und kleinen Eisenbahnfans, die uns durch ihr Interesse und ihre Begeisterung auf die nächsten 25 Jahre hoffen lassen. Danken möchten wir auch den beteiligten Firmen, die uns bei der Ausrichtung des Festes und mit Ausstellungsstücken unterstützt haben. Da wäre die Eisenbahngesellschaft Potsdam zu nennen, die uns die kleine Dampflok Pritzwalk für Führerstandsmitfahrten und den Schienenbus der Baureihe VT98 für die Hafenrundfahrten zur Verfügung gestellt hat. Die Firma Lok OST Staßfurt besuchte uns mit einer ehemaligen Reichsbahn-Diesellok der Baureihe 112, die ihrerseits zwei moderne Elloks der Baureihe 143 der Firma Salzland Railservice mitbrachte. Ausdrücklichen Dank sagen wir auch den Vereinskollegen aus Neumünster, die uns mit ihrem Sonderzug aus Kiel besuchten. Ebenso danken wir der IG Schienenverkehr Ostfriesland e.V., welche die Fahrt von Wismar nach Wittenberge und die Pendelfahrt von Wittenberge nach Pritzwalk und zurück mit Fahrzeugen aus Glauchau und Chemnitz organisiert und ausgeführt hat. Herzlichen Dank auch noch einmal in dieser Form an diejenigen Institutionen aus dem öffentlichen und privaten Sektor, die uns auch sonst dauerhaft unterstützen. Ohne Euch alle wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen und überhaupt unser Museumsbetrieb nicht darstellbar! Und zuletzt noch der persönliche Dank an die Aktiven und ihre Angehörigen, die freiwillig die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung geschultert haben. Wir sind stolz auf ein gutes Team.


Dampflok Pritzwalk


Dieseltriebwagen der Baureihe 628 als Museumsfahrzeug der Vereinskollegen aus Neumünster, der als Sonderzug aus Kiel nach Wittenberge kam


Schienenbus der Eisenbahngesellschaft Potsdam, der für die Hafenrundfahrten eingesetzt wurde.


Dampflok 35 1097 aus Glauchau, die mit einem Sonderzug aus Wismar kam


Diesellok 112 364 der Lok OST neben der größten und kleinsten Dampflok des Vereins


Ungewohnte Perspektive auf die Besucher des Festes


Ellok der Baureihe 143 mit weiteren Exponaten des Vereins



Stichwörter: Veranstaltung

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):


23.09.2019: "Pritzwalk" ist angekommen

Heute gab es ein eher ungewöhnliches Bild in Wittenberge zu sehen. Denn wann rollt schon eine Dampflok mitten durch die Stadt? Das Rätsel ist schnell gelöst, denn heute wurde die Dampflok "Pritzwalk" per Tieflader beim Historischen Lokschuppen Wittenberge angeliefert. Die Lok kam huckepack aus Meyenburg, damit sie an der Jubiläumsveranstaltung des Museums am 12. und 13.10.2019 teilnehmen kann. Sie wird dann unter Dampf zu sehen sein, sich mit den anderen Lokomotiven des Museums bei den beliebten Führerstandsmitfahrten abwechseln und bekommt sicher auch einen Ehrenplatz in der Fahrzeugparade, die an den Veranstaltungstagen jeweils gegen 14:00 Uhr durchgeführt wird.
Die kleine Lokomotive wurde übrigens 1912 bei Henschel in Kassel als Rangierlok für ein Gaswerk in Frankfurt gebaut. Sie war dort bis 1968 im Einsatz und fristete danach ihr Dasein jahrzehntelang als Denkmal, zuletzt vor einem Modellbahngeschäft in Wuppertal. 1999 wurde sie von der Prignitzer Eisenbahn, der Vorläuferin der heutigen Eisenbahngesellschaft Potsdam, erworben und vor kurzem betriebsfähig aufgearbeitet. Die Vereinsmitglieder freuen sich sehr, die Lok anlässlich des Vereinsjubiläums zu Gast zu haben.
Die folgenden Bilder zeigen die Lok noch auf dem Spezial-Tieflader und nach dem Abladen im Schlepp einer Diesellok auf der Drehscheibe des Museums.


21.09.2019: Baufortschritte

Am Wochenende haben die Aktiven fleißig am Autotransportwagen gearbeitet. Nach abgeschlossener Korrosionssanierung konnten die seitlichen Schiebetüren wieder eingebaut werden, durch die zu Ulbrichts Zeiten die Staatskarossen von einer seitlichen Laderampe in den Wagen gefahren werden konnten. Da man dafür einen relativ spitzen Winkel brauchte, sind die Türen entsprechend groß: Auf jeder Seite des Wagen befinden sich zwei jeweils ungefähr 3,5 Meter breite Tore, die seitlich aufgeschoben eine circa sieben Meter breite Einfahrt freigeben. Bei diesen Dimensionen ahnt man, was ein Tor wiegt. Entsprechend konnten sie heute nur mit Hilfe des Schuppenkrans angesetzt werden. Das erste Bild zeigt die Montagearbeiten, das zweite den Wagen nach erfolgter Montage auf der Drehscheibe.



Außerdem gingen die Pflasterarbeiten am Wasserkran vor der Lokleitung weiter. Hier wurden Abschlusskanten aus Granit gesetzt. Da jeder Stein ungefähr 300 Kilo wiegt, wurde extra eine behelfsmäßige Hebeeinrichtung aus Holz angefertigt, um die Steine vom Transportwagen zu heben und in die endgültige Position zu setzen.


Fahrzeug: Autotransportwaggon

Stichwörter: Infrastruktur

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):


03.09.2019: Hoher Besuch im Lokschuppen Wittenberge

Am Mittwoch, dem 3.9.2019, hatten wir hohen Besuch im Museum. Zu Gast waren die Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler (SPD), Bürgermeister Dr. Oliver Hermann und Karsten Korup, die frohe Kunde mitbrachten: ... zum Artikel


10.08.2019: #digitalsommerprignitz

Unter dem Motto #digitalsommerprignitz lud eine Initiative der Stadt Wittenberge in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des ... zum Artikel


30.07.2019: Aktuelle Arbeiten

Die Sommersaison und die warmen Temperaturen laden zwar nur bedingt zu schweißtreibenden Aktivitäten im Historischen Lokschuppen ein. Dennoch sind die Aktiven nicht untätig und arbeiten an Fahrzeugen ... zum Artikel


18.05.2019: Neues aus dem Lokschuppen

Am Samstag, den 18.5.2019, konnte das Werkstattgleis in Schuppenstand 1 fertig gestellt werden. Im Rahmen der Rekonstruktionsarbeiten am Gleis wurde der Untergrund stabilisiert, neue Schienen verlegt und ... zum Artikel


05.05.2019: Saisonbeginn in Wittenberge

Am vergangenen Wochenende öffneten sich im Museum die Tore zum Saisonbeginn. Wider Erwarten (und entgegen jeder Voraussage) hatte der Wettergott doch ein Einsehen mit uns und so fanden auch viele Besucher ... zum Artikel


16.04.2019: Tendertausch bei unseren Dampflokomotiven

Wie die treuen Leser unserer News bereits mitverfolgt haben, führen wir gerade eine Hauptuntersuchung an der Dampflokomotive 50 3570-4 durch. Damit der „amtliche Stempel“ für die Durchführung ... zum Artikel


13.04.2019: Arbeiten an 50 3570

Dem ein oder anderen treuen Besucher unseres Museums und unserer Webseite wird bekannt sein, dass wir unserer Dampflok 50 3570-4 einige Unterhaltungsarbeiten gönnen müssen, damit sie auch in ... zum Artikel


06.04.2019: Aktuelle Arbeiten

Die meisten Aktiven arbeiten gerade an Lokomotiven, die für die kommende Saison vorbereitet werden müssen. Ein Schwerpunkt liegt derzeit auf den fälligen Bremsrevisionen. So werden an der Diesellok ... zum Artikel


28.03.2019: Saisonbeginn im "Historischen Lokschuppen"

In wenigen Tagen öffnet der "Historische Lokschuppen Wittenberge" wieder seine Schuppentore für die Besucher. Am Samstag, den 6. April 2019, endet die Winterpause. Fortan ist das Museum auf dem Gelände ... zum Artikel


16.03.2019: Fertigstellungen und Zwischenstände

VB 197 805

Zunächst einige Worte zur Aufarbeitung des Beiwagen VB 197 805: Bereits vor einiger Zeit sind die Fahrgasträume völlig entkernt worden.



Jetzt beginnt ... zum Artikel


01.03.2019: Bw Wittenberge als Service-Stützpunkt

In den vergangenen Tagen haben zwei Dampflokomotiven Halt in Wittenberge gemacht, um Kohle und Wasser nachzubunkern und um einige Tage einige historische Reisezugwagen abzustellen, die zwischen zwei Sonderfahrten ... zum Artikel


16.02.2019: Gleis- und Fahrzeuginstandhaltung

Die ersten Vorbereitungen auf die Reparatur des Gleises unter unserer Besandungsanlage wurden getroffen. Diese sind notwendig, weil die hier verbauten Holzschwellen langsam in die Jahre kommen und verrotten. ... zum Artikel


26.01.2019: Arbeitseinsatz - Bergung von Schienenmaterial

Unter widrigen Witterungsbedingungen (Bodenfrost, Schnee, Schneeregen und in der Folge tagsüber Regen) folgten einige Aktive dem Aufruf zum Arbeitseinsatz.
Ein Abbruchunternehmen gab uns die Möglichkeit ... zum Artikel


19.01.2019: Update Unterhaltungsarbeiten

Einige Aktive nutzten das schöne und noch weitgehend frostfreie Wetter, um – wie bereits seit längerem geplant – ein Signalkabel „unter die Erde“ zu bringen, das von unserem Stellwerk Wm zur ... zum Artikel


12.01.2019: Wintereinsatz geht weiter

Die Bauarbeiten an unserem Lokschuppengleis 1 wurden fortgesetzt. Heute ging es darum, die hölzernen Längsschwellen zu entfernen, die vor mehr als hundert Jahren eingebaut wurden, um die Schienen des ... zum Artikel


05.01.2019: Gleisbau im Lokschuppen

Wie bereits im Dezember angekündigt, beschäftigen sich einige Aktive nun mit dem Gleisbau bei unserem Lokschuppengleis 1. Nach Entfernen der Deckplatten zwischen den Schienen wurde die darunter liegende ... zum Artikel

Dampflokfreunde Salzwedel e.V. Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge

ImpressumAnfahrtInternes

Datenschutzerklärung