Unsere aktuellen Termine (2021):
08.-09.05. 03.-04.07. 09.-10.10.
Außerhalb der Veranstaltungen:
vom 03.04. bis 16.10. jeweils samstags von 10:00-17:00 Uhr.
Weitere Informationen gibt es hier.
Unsere aktuellen Termine finden Sie hier.


14

Bei anderen Materialpaarungen muss auch die Buchse erneuert werden. Das Tauschverfahren ist anzustreben. Schwingensteine sind grundsätzlich zu erneuern, Auftragsschweißungen und Plattierungen sind verboten. Bei der Prüfung der Steuerung ist auf festen Sitz des Lenkeransatzes, der Gegenkurbel und der Schwingenlagerung zu achten. An den Längenmaßen der Steuerungsteile darf nichts geändert werden. Alle Bolzen müssen mit gut passenden Splintringen versehen und mit passenden Splinten gesichert sein. Beim Ausbuchsen von Steuerungsteilen sind die jeweiligen Ölgefäße zu reinigen und die Ölbohrungen auf freien Durchgang zu prüfen. Die Ölgefäße müssen dicht sein.
Anh. 5 (2) Werden nach aufgearbeiteter äußerer Steuerung noch Mängel in der Dampfverteilung und Leistung festgestellt, ist die innere Steuerung nach Anhang 5 zu prüfen bzw. zu berichtigen. Nach Berichtigung oder Austausch von Steuerungsteilen müssen die Maße der Steuerkanten mit dem Messblatt übereinstimmen. Dabei kann eine Neufestlegung für den Körner des Schieberstichmaßes erforderlich werden.
Werden bei einer Dampfdichtigkeitsprobe Undichtigkeiten an den Schieberbuchsen vermutet, ist die Dichtheit der Schieberbuchsen unter Verwendung von Gummischiebern mit Wasserdruck zu prüfen.
 

 C) Fahrgestelle von Lokomotiven und Tendern

§ 18

Rahmen

 
(1) Die Rahmen sind fristgemäß auf Anbrüche und lose Verbindungen zu untersuchen. Dabei ist auf feste Niet-, Schraub- und Schweißverbindungen der Rahmenteile, der Zylinder mit dem Rahmen, der Gleitbahnen, der Achslagerführungen und der Achsgabelstege mit dem Rahmen zu achten.
Die feste Verbindung des Kessels an der Rauchkammer und an den Pendelblechen ist ebenfalls zu untersuchen. Die Schlingerstücke sind zur Beseitigung des seitlichen Spieles nur so weit nachzustellen, dass die Kesselbewegung in der Längsrichtung nicht behindert wird. Die Einstellung hat im warmen Zustand zu erfolgen. Niet- und Schraubverbindungen sind wieder auf den ursprünglichen Zustand zu bringen. Können die Arbeiten in der Unterhaltungsstelle nicht erledigt werden, ist die Lok dem Raw zuzuführen. Bei Schweißarbeiten ist der zuständige Schweißfachingenieur hinzuzuziehen.
(2) Nach dem Ausbau der Achsen sind die Achsgabelstege wieder anzubauen. Die Lokomotiven dürfen nur an den der Bauart entsprechenden Anhebepunkten gehoben werden. Verantwortlich ist der Tu-Gruppenleiter.
 

§ 19

Federung und Ausgleich

 
Anh. 13 Beim Tausch von Tragfedern dürfen nur die für die Baureihe vorgeschriebenen verwendet werden. Tragfedern und Ausgleichhebel müssen auf geradem und ebenem Gleis waagerecht stehen. Das Spiel zwischen Buchsen und Bolzen sowie die richtige Sicherung der Bolzen und Federspannschrauben sind zu prüfen. Die Berichtigung des Lastenausgleiches durch Verstellen der Federspannschrauben hat nach Anhang 13 zu erfolgen.
Anh. 9 Das a-Maß ist dem Anhang 9 zu entnehmen.
 

§ 20

Kupplung zwischen Lokomotive und Tender

 
(1) Die Verbindung zwischen Lokomotive und Tender muss mit der vorgeschriebenen Vorspannung erfolgen. Abgenutzte Stoßpufferplatten und schadhafte Federn sind zu tauschen. Gleichzeitig erfolgt die Prüfung der Stoßpufferführungsbuchsen auf Verschleiß und festen Sitz.
Die Ölrohre müssen freien Durchgang und die richtige Lage haben. Kuppelbolzen und Kuppeleisen sind auf Verschleiß zu untersuchen. Zur Feststellung der Vorspannung sind Lokomotive und Tender so zusammenzuziehen, dass die Stoßpuffer an den Stoßpufferplatten spannungslos anliegen. Der Abstand zwischen Lokomotive und Tender ist mit dem Maß b der Messliste des Betriebsbuches zu vergleichen, die Maßdifferenz entspricht in mm der Vorspannung (siehe DV 946/020). Wird die Vorspannung nicht erreicht, müssen die Stoßpuffer (abgestuft von 5 mm zu 5 mm, steigend bis 35 mm) hinterlegt bzw. die Federn getauscht werden.


Dampflokfreunde Salzwedel e.V. Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge