Unsere aktuellen Termine (2021):
08.-09.05. 03.-04.07. 09.-10.10.
Außerhalb der Veranstaltungen:
vom 03.04. bis 16.10. jeweils samstags von 10:00-17:00 Uhr.
Weitere Informationen gibt es hier.
Unsere aktuellen Termine finden Sie hier.


66

B) Für Lokomotiven, die bei Frostgefahr kalt abgestellt werden

  1. Die Entwässerungshähne an Strahlpumpe und Speiseleitung sind zu öffnen. Kesselabsperrventile und Tenderabsperrventile sind zu schließen, und der Entwässerungshahn an der Speiseleitung ist zu öffnen. Die Speisewasserkupplung ist zu trennen. Die Speisepumpe ist kurze Zeit laufen zu lassen, damit das Wasser herausgedrückt wird.
  2. Die Luftpumpe ist abzustellen. Die Entwässerungshähne an den Luftzylindern sind zu öffnen, Bohrungen stets mit einem Draht auf Durchlass zu prüfen. Hauptluft-, Hilfsluft-, und Ausgleichsbehälter, und sämtliche Tropfbecher sind zu entwässern.
  3. Das Ventil für die Dampfheizung ist zu schließen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Absperrhähne vorn und hinten geöffnet sind. Die Heizleitung ist mit Druckluft auszublasen, nachdem der Umstellhahn auf Durchgang gestellt wurde.
  4. Die Zylinderentwässerungsventile müssen im geöffneten Zustand freien Durchgang haben.
  5. Sämtliche selbsttätigen Entwässerungsventile sind auf freien Durchgang zu untersuchen. Siehe Abschnitt A, Ziffer 6.
  6. In die Achslagerunterkästen eingedrungenes Wasser ist zu entfernen, damit die Schmierpolster nicht festfrieren.
  7. Ventile und Hähne für Rauchkammer-, Aschkästen- und Kohlennässvorrichtungen sind zu öffnen, die Leitungen mit Druckluft auszublasen.
  8. Aus Kessel und Tender ist das Wasser vollständig zu entfernen.
  9. Über der Feuertür ist das Schild "Kessel ohne Wasser" anzubringen.


Dampflokfreunde Salzwedel e.V. Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge